pn en

Jedes Jahr, im April wird in der Nähe des Nordpols auf dem Packeis das Eiscamp Barneo eingerichtet. Im März 2011 wurden erstmals die 4-wöchigen Aufbauarbeiten von einem Filmteam begleitet. Eine spezielle Herausforderung für Mensch und Technik, da die Temperaturen im März bis minus 40 Grad Celsius fallen können.

Die Schwierigkeiten an diesem Projekt waren die grosse Kälte und die enormen Distanzen. Gedreht wurde gleichzeitig in der Zentrale in Moskau, mit Interviews verschiedenster Behörden und Regierungsstellen, sowie in  Murmansk, Spitzbergen und am Nordpol. «Es war ein riesiges Abenteuer und eine grosse Ehre für uns, dass wir die Aufbauarbeiten und den Betrieb des Camps miterleben durften», so Heiner Kubny von PolarNEWS. Dass erstmals ein «Ausländisches» Filmteam mit dabei sein durfte und dass die Wahl auf PolarNEWS fiel war an und für sich schon speziell».

Werner Breiter und Heiner Kubny bei Dreharbeiten im Camp Barneo.
Werner Breiter und Heiner Kubny bei Dreharbeiten im Camp Barneo.
Abschied in Spitzbergen. Wir bedanken uns ganz herzlich für das Engagement von Alexander Orlov, Präsident von Polus in Moskau für den tollen Filmauftrag sowie der Fallschirmspringer-Truppe für ihren professionellen Auftritt und kameradschaftlicher Hilfe.
Abschied in Spitzbergen. Wir bedanken uns ganz herzlich für das Engagement von Alexander Orlov, Präsident von Polus in Moskau für den tollen Filmauftrag sowie der Fallschirmspringer-Truppe für ihren professionellen Auftritt und kameradschaftlicher Hilfe.